Dienstag, 23. Januar 2018
thsmodul1

Theodor-Heuss-Schule           Baunatal

     Schwerpunkt Musik &
      Ganztagsangebote
thsmodul2

Kontakt:

Fon: (0561) 94966-0
Fax: (0561) 94966 20
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
thsmodul3

Bürozeiten:

Mo.-Do. 7:30 bis 15:00 Uhr
       Fr. 7:30 bis 13:00 Uhr
Mittagspause 12:30-13:30 Uhr

Sie sind hier:

Kalender

Letzter Monat Januar 2018 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 1 1 2 3 4 5 6 7
week 2 8 9 10 11 12 13 14
week 3 15 16 17 18 19 20 21
week 4 22 23 24 25 26 27 28
week 5 29 30 31

Termine

Keine Termine

Schulordnung

 

Schulordnung der THS 

A. Soziales Verhalten Umgang miteinander

Eine Schule ist eine Gemeinschaft, in der jeder seinen Beitrag leisten muss, damit das Zusammenleben funktioniert.

  1. Respektiere und achte alle Mitglieder der Schulgemeinde.

  2. Störe niemanden beim Lernen und Spielen.

  3. Tue niemandem weh.

  4. Beleidige niemanden.

  5. Tobe und drängele nicht in Räumen, Fluren sowie am und im Bus.

B. Lernbereitschaft Verhalten im Unterricht

Jeder hat das Recht und die Pflicht, in der Schule zu lernen. Damit das möglich ist, müssen Regeln eingehalten werden.

  1. Bereite Dich auf den Unterricht vor: z.B. Hausaufgaben machen und Materialien mitbringen.

  2. Komme pünktlich zum Unterricht.

  3. Unterlasse alle Störungen.

  4. Im Unterricht wird nicht gegessen, getrunken oder Kaugummi gekaut. Du darfst trinken, wenn es Dir die

    Lehrkraft ausdrücklich erlaubt.

  5. Die Kleidung soll der Lern- und Arbeitsatmosphäre einer Schule angemessen sein.

C. Umgang mit Sachen und Räumen

Räume, Mobiliar, Bücher, Arbeitsmaterialien kosten die Steuerzahler, also auch Eure Eltern, sehr viel Geld. Deshalb müssen wir damit sorgsam umgehen.

  1. Wirf Papier und Restmüll in die dafür vorgesehenen Behälter.

  2. Gehe pfleglich mit Stühlen, Tischen und den anderen Einrichtungsgegenständen um.

  3. Unterlasse es, Wände, Türen und andere Flächen zu beschmieren und zu besprühen.

  4. Das Spucken auf dem Schulgelände oder in Gebäuden ist nicht erlaubt.

D. Allgemeine Bestimmungen

  1. Das Schulgrundstück darf während des Schultages aus versicherungsrechtlichen Gründen nicht ohne Erlaubnis verlassen werden.

  2. Beurlaubungen müssen im Vorfeld von der Schule genehmigt werden.

  3. Im Krankheitsfall erhält die Schule spätestens nach drei Tagen eine schriftliche Entschuldigung.

  4. Möchte sich eine Schülerin oder ein Schüler während des Schultages aus gesundheitlichen Gründen vom

    Unterricht befreien lassen, so muss sie oder er sich bei der Lehrkraft der laufenden oder folgenden Stunde

    und im Sekretariat abmelden.

  5. Arztbesuche erledige möglichst nicht während der Unterrichtszeit.

  6. Ist die Klasse zehn Minuten nach Unterrichtsbeginn noch ohne Aufsicht, informiert die Klassensprecherin

    oder der Klassensprecher die Schulleitung.

  7. Das Mitbringen von Gegenständen, die die Sicherheit oder Gesundheit gefährden, z. B. Messer, ist

    verboten. Gleiches gilt für Spielkonsolen.

  8. Technische Geräte (Mobiltelefone / Smartphones, MP3-Player, Notebooks, Laserpointer etc.) dürfen auf

    dem Schulgelände und bei Schulveranstaltungen nicht eingeschaltet und nicht sichtbar sein. Die Nutzung ist nur nach ausdrücklicher Aufforderung oder Erlaubnis durch eine Lehrkraft oder anderes Personal der Schule erlaubt.

  9. Das Fahren mit Cityroller, Fahrrad, Inlineskates usw. und das Schneeballwerfen sind verboten. Alle ‚Fahrzeuge’ sind an den vorgesehenen Orten auf dem Schulgelände abzustellen.

  10. Wertgegenstände sollten nicht mit in die Schule gebracht werden. Eine Haftung wird nicht übernommen.

  11. Das Rauchen ist auf dem gesamten Schulgelände verboten.

  12. Keine Schülerin und kein Schüler darf vom Gebrauch der Toiletten abgehalten werden, sofern diese

    Regelung nicht missbraucht wird. Die Toiletten sind weder Aufenthaltsräume noch Spielplätze und sie sind

    sauber zu hinterlassen.

  13. Zeige Verantwortung schaue nicht weg, wenn sich andere falsch verhalten.

E. Maßnahmen

  1. Bei Verstößen gegen die Schulordnung werden von den Lehrkräften bzw. von der Schulleitung geeignete Maßnahmen angeordnet.

  2. Bei wiederholten oder schwerwiegenden Verstößen werden die Maßnahmen des Hessischen Schulgesetzes angewendet.

  3. Für mutwillige Zerstörung und grob fahrlässige Zerstörung oder Beschädigung haften die Erziehungsberechtigten der Verursacherin bzw. des Verursachers.