Sonntag, 22. April 2018
thsmodul1

Theodor-Heuss-Schule           Baunatal

     Schwerpunkt Musik &
      Ganztagsangebote
thsmodul2

Kontakt:

Fon: (0561) 94966-0
Fax: (0561) 94966 20
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
thsmodul3

Bürozeiten:

Mo.-Do. 7:30 bis 15:00 Uhr
       Fr. 7:30 bis 13:00 Uhr
Mittagspause 12:30-13:30 Uhr

Sie sind hier:

Kalender

Letzter Monat April 2018 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 13 1
week 14 2 3 4 5 6 7 8
week 15 9 10 11 12 13 14 15
week 16 16 17 18 19 20 21 22
week 17 23 24 25 26 27 28 29
week 18 30

Termine

Keine Termine

Warum THS?

Die THS bietet als kooperative Gesamtschule ein umfassendes Bildungsangebot in Baunatal, in dem Schülerinnen und Schüler entsprechend ihren Fähigkeiten gefördert werden können.

Im Jahrgang 5 beginnt die THS mit Gymnasialklassen (G9-System, Klassen 5-10) und der Förderstufe (Klassen 5-6).

Gemäß ihren Leistungen können die Förderstufenschüler nach der Klasse 6 in den Hauptschul-, Realschul- oder Gymnasialzweig wechseln.

Im Gymnasialzweig (Jg. 5-10), im Realschulzweig (Jg. 7-10) und im Hauptschulzweig (Jg. 7-9 bzw. 10) werden alle Fächer - mit Ausnahme der Wahlpflicht- und Wahlangebote - im Klassenverband unterrichtet.

Als Schule mit musikalischem Schwerpunkt kooperiert die THS eng mit der Musikschule Baunatal. In den Musikklassen Jg. 5, 6 und 7 können interessierte Kinder lernen, ein Instrument zu spielen und im Orchester mitzuwirken. Ein ausgewogenes Förderkonzept ermöglicht den individuellen Fähigkeiten entsprechende Unterstützung in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik. In den Klassen 5 und 6 wird Methodenkompetenz als Grundlage für projektorientiertes Arbeiten vermittelt. Als zweite Fremdsprache wird im Gymnasialzweig ab der Klasse 7 Französisch oder Latein angeboten.

Im Wahlpflichtunterricht kann neben anderen Kursen auch Französisch und Spanisch gewählt werden. Es besteht eine Schulpartnerschaft mit einem Gymnasium in Paris. In Zusammenarbeit mit dem Staatstheater Kassel studieren viele unserer Schüler ab dem Jg. 8 ein Theaterstück ein. Dies ist ein fächerübergreifendes Projekt, an dessen Ende die öffentliche Aufführung des Stückes steht.

Einen wichtigen Schwerpunkt bildet die Berufsorientierung. Im Hauptschulzweig können sich die Schüler innerhalb der THS für eine SchuB-Klasse (Jg. 8-9) bewerben. Hier werden die Schüler auf den Hauptschulabschluss vorbereitet. Sie lernen an 2 Tagen in der Woche insgesamt 3-4 Berufe kennen, um dort ggf. einen Ausbildungsplatz zu erhalten. In den übrigen Hauptschulklassen betreut ein Berufeinstiegsbegleiter den Übergang von der Schule in das Berufsleben. Haupt- und Realschüler werden mit Hilfe eines Berufspatens für das Bestehen von Eignungstests fit gemacht. Schülerinnen und Schülern des Hauptschulzweiges bieten wir die Möglichkeit ein 10. Hauptschuljahr an der THS zu besuchen, mit dem Ziel den Realschulabschluss zu erreichen.

Unsere Schüler haben die Möglichkeit, international anerkannte Zertifizierungen zu erwerben. An der THS werden seit Jahren Kurse und Prüfungen zum Europäischen Computerführerschein ECDL sowie zu Zertifikaten der Cambridge University angeboten.

Die THS ist eine Schule mit Ganztagsangeboten. Sie bietet neben einer pädagogischen Mittags- und Hausaufgabenbetreuung einen Mittagstisch an.

In rund 25 AGs am Nachmittag, die von Sport über künstlerisches Gestalten bis hin zu Fremdsprachen und Theater reichen, können alle Schülerinnen und Schüler nach Neigung und Interesse eigene Schwerpunkte setzen.

Die Förderstufe...

...dient als Bindeglied zwischen der Grundschule und den Bildungsgängen der Sekundarstufe I vor allem der Orientierung. Hier haben die Kinder zwei Jahre Zeit, die in der Grundschule begonnene, schrittweise Differenzierung von Spielen und kontinuierlich-zielorientiertem Lernen zu bewältigen und ihre Fähigkeiten weiter zu entwickeln. Die Förderstufe ist eine pädagogische Einheit. Am Ende des 5. Schuljahres findet noch keine Versetzungsentscheidung statt.

Nach dem 5. Schuljahr erfolgt eine Leistungsdifferenzierung in den Fächern Englisch und Mathematik auf zwei Anspruchsebenen.

Neben den Förderstufenklassen bietet die Theodor-Heuss-Schule Gymnasialklassen 5 und 6 an. Sie sind der Einstieg in den Gymnasialzweig der kooperativen Gesamtschule, in dem die Kinder entsprechend ihren Leistungen und Neigungen gefördert und gefordert werden.

Der Realschulzweig...

... umfasst die Klassen 7 bis 10 und schließt sich an die Förderstufe an. Er vermittelt eine allgemeine Bildung, wobei die Anforderungen sich auf einem mittleren Niveau bewegen. Am Ende der Klasse 10 legen die Schülerinnen und Schüler eine Prüfung zum Mittleren Bildungsabschluss ab, der sie befähigt, ihren Bildungsweg in berufs- und studienqualifizierenden Bildungsgängen fortzusetzen.

Die Anschlussfähigkeit an die weiterführenden Schulen ist uns sehr wichtig:

Viele unserer Schülerinnen und Schüler erreichen mit dem Realschulabschluss die Eignung für die Fachoberschule, das berufliche Gymnasium oder die gymnasiale Oberstufe.

Der Realschulzweig hat aber noch mehr zu bieten:

Im Wahlpflichtunterricht haben die Schülerinnen und Schüler vielfältige Möglichkeiten: Sie können den Europäischen Computerführerschein (ECDL- ein Qualifikationsnachweis, der die Einstellungschancen erheblich verbessern kann) erwerben, eine zweite Fremdsprache (Französisch oder Spanisch) erlernen, oder an speziellen Vorbereitungskursen für die Abschlussprüfung teilnehmen.

Es gibt aber auch schulformübergreifende Angebote wie Theater, Gestaltung einer Homepage, Berufsoorientierung und Wirtschaftsinformatik, in denen sie mit SuS der anderen Zweige unterrichtet werden.

In Zusammenarbeit mit dem Staatstheater Kassel üben die Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 8 ein Theaterstück ein. Dazu erhalten sie über einen längeren Zeitraum fächerübergreifenden Unterricht. Zum Abschluss wird das Stück vor Publikum aufgeführt.

Der Hauptschulzweig...

... umfasst die Klassen 7 bis 9. Auch er schließt sich an die Förderstufe an. Hier erhalten die Schülerinnen und Schüler die Qualifikationen, die sie zum Eintritt in einen Ausbildungsberuf oder berufsqualifizierende Bildungsgänge brauchen.
In der 9. Klasse legen die Schülerinnen und Schüler eine Prüfung zum Hauptschulabschluss oder Qualifizierenden Hauptschulabschluss ab. Im Hauptschulzweig können sich die Schülerinnen und Schüler innerhalb der THS für eine SchuB-Klasse (Jg. 8-9) bewerben. Hier werden sie auf den Hauptschulabschluss vorbereitet. Sie lernen an zwei Tagen in der Woche insgesamt 3-4 Berufe kennen, um dort ggf. einen Ausbildungsplatz zu erhalten. In den übrigen Hauptschulklassen betreut ein Berufseinstiegsbegleiter den Übergang von der Schule in das Berufsleben.

Schülerinnen und Schülern des Hauptschulzweiges bieten wir die Möglichkeit ein 10. Hauptschuljahr an der THS zu besuchen, mit dem Ziel den Realschulabschluss dort zu erreichen.

Der Gymnasialzweig...

...vermittelt den Schülerinnen und Schülern eine allgemeine Bildung und ermöglicht ihnen entsprechend ihren Leistungen und Neigungen eine Schwerpunktbildung, die sie später befähigt, die Allgemeine Hochschulreife zu erreichen. Die Anforderungen des Gymnasialzweiges sind in Lernumfang, Lerntempo und Abstraktionsgrad der Lerninhalte höher angesiedelt als in den beiden anderen Schulzweigen. Der Unterricht orientiert sich an der Stundentafel und den Lehrplänen für das Gymnasium. Ab der Klasse 7 wird Französisch oder Latein als 2. Fremdsprache angeboten.

Der Gymnasialzweig endet mit der Klasse 10.

Die meisten unserer Schülerinnen und Schüler wechseln nach Abschluss des zehnten Schuljahres in die gymnasiale Oberstufe und erwerben dort die allgemeine Hochschulreife. Es besteht ein Schulverbund mit der Georg-Christoph-Lichtenberg-Schule, deren gymnasiale Oberstufe die Schülerinnen und Schüler in der Regel besuchen.

Im Gymnasialzweig wird den Schülerinnen und Schülern ermöglicht, den Europäischen Computerführerschein (ECDL) vom Jahrgang 5 an zu erwerben. So kommen sie zu einem national und international anerkannten Qualifikationsnachweis, der die Einstellungschancen erheblich verbessern kann.

Gute Englischschülerinnen und -schüler haben zudem die Möglichkeit, ein Cambridge Certificate zu erreichen. Sie werden auf die Sprachprüfungen in Englisch und Wirtschaftsenglisch vorbereitet und gelangen somit zu einer international anerkannten Qualifizierung.

In Zusammenarbeit mit dem Staatstheater Kassel üben die Schülerinnen und Schüler im Jahrgang 8 im Wahlpflichtunterricht ein Theaterstück ein, das am Ende des Schuljahres auch vor Publikum aufgeführt wird.